fractal

Datenschutzerklärung


Einführung

Die vorliegende Datenschutzerklärung wurde unter Berücksichtigung der Bestimmungen des geltenden Organgesetzes zum Schutz personenbezogener Daten sowie der Verordnung 2016/679 des europäischen Parlamentes und Rates vom 27. April 2016 bezüglich des Schutzes natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und beim Datenverkehr erstellt, nachfolgend die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Diese Datenschutzerklärung soll die Inhaber der personenbezogenen Daten, die erhoben werden, über die besonderen Aspekte in Bezug auf die Verarbeitung ihrer Daten, u.a. die Zwecke der Verarbeitung, die Kontaktdaten zur Ausübung der ihnen zustehenden Rechte, die Aufbewahrungsfristen der Informationen und die Sicherheitsmaßnahmen informieren


Verantwortlicher der Verarbeitung

Unter Datenschutzbedingungen muss COMERCIAL SALGAR, S.A.U. als Verantwortlicher der Verarbeitung in Bezug auf die in der vorliegenden Erklärung identifizierten Dateien/Verarbeitungen, konkret im Abschnitt Datenverarbeitung, angesehen werden.

Nachstehend werden die Identifizierungsdaten des Inhabers der vorliegenden Website angegeben:

Verantwortlicher der Verarbeitung: COMERCIAL SALGAR, S.A.U.
Postanschrift: Carretera de Logroño, Km. 9,500, 50011, Zaragoza, (Zaragoza).
E-Mail-Adresse: lopd@salgar.net


Datenverarbeitungen

Die gegebenenfalls angeforderten personenbezogenen Daten bestehen nur aus jenen, die unbedingt erforderlich sind, um die von ihrem Inhaber durchgeführte Anfrage zu identifizieren und zu bearbeiten, nachstehend die betroffene Person. Die genannten Informationen werden im Verhältnis zur betroffenen Person nach Treu und Glauben, rechtmäßig und auf transparente Art und Weise verarbeitet. Andererseits werden die personenbezogenen Daten für bestimmte, explizite und legitime Zwecke erfasst und dürfen nicht zweckwidrig weiterverarbeitet werden.

Die von jeder betroffenen Person erfassten Daten sind angemessen, sachdienlich und nicht übertrieben im Verhältnis zu den entsprechenden Zwecken für jeden Fall und werden bei Bedarf aktualisiert.

Der Inhaber der Daten wird vor der Erfassung seiner Daten über die allgemeinen, in dieser Erklärung geregelten Aspekte informiert, damit er seine ausdrückliche, notwendige und eindeutige Zustimmung für die Verarbeitung seiner Daten gemäß folgender Aspekte geben kann.

Verarbeitungszwecke.
Die expliziten Zwecke, für die jede der Verarbeitungen durchgeführt wird, werden in den in allen Wegen der Datenerhebung (Webformulare, Papierformulare oder Plakate und Mitteilungen) aufgenommenen Informationsklauseln erfasst.

Trotzdem werden die personenbezogenen Daten der betroffenen Person mit dem ausschließlichen Zweck verarbeitet, ihr eine zweckdienliche Antwort zu geben und die vom Nutzer durchgeführten Anfragen, die bei Option, Dienstleistung, Formular oder Datenerfassungssystem, das der Inhaber verwendet, angegeben sind, zu bearbeiten.

Legitimation
In der Regel erhält COMERCIAL SALGAR, S.A.U. vor der Verarbeitung der personenbezogenen Daten die ausdrückliche und eindeutige Zustimmung ihres Inhabers durch die Aufnahme von Klauseln zur Einwilligungserklärung in die verschiedenen Systeme der Informationserfassung.

Trotzdem beruht, wenn keine Einwilligung der betroffenen Person verlangt wird, die Datenverarbeitung durch COMERCIAL SALGAR, S.A.U auf dem Gesetz oder einer bestimmten Norm, die die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der betroffenen Person genehmigt oder verlangt.

Empfänger
In der Regel nimmt COMERCIAL SALGAR, S.A.U. keine Weitergabe oder Übermittlung der Daten an dritte Unternehmen vor, außer den gesetzlich geforderten. Sollte es jedoch erforderlich sein, werden die genannten Weitergaben oder Übermittlungen der Daten der betroffenen Person durch die in den verschiedenen Wegen der Erhebung personenbezogener Daten enthaltenen Klauseln zur Einwilligungserklärung mitgeteilt.

Herkunft
In der Regel werden die personenbezogenen Daten immer direkt bei der betroffenen Person erhoben, jedoch können die Daten unter bestimmten Ausnahmen durch Dritte, Unternehmen oder Dienste, die nicht die betroffene Person sind, erhoben werden. In diesem Sinne wird dieser Aspekt durch die in den verschiedenen Wegen der Erhebung personenbezogener Daten enthaltenen Klauseln zur Einwilligungserklärung der betroffenen Person innerhalb einer angemessenen Frist übertragen, sobald die Daten erhalten wurden und spätestens innerhalb eines Monats.

Aufbewahrungsfristen
Die bei der betroffenen Person erhobenen Informationen werden so lange wie nötig aufbewahrt, um den Zweck, für den die personenbezogenen Daten erhoben wurden, dergestalt zu erfüllen, dass sobald der Zweck erfüllt ist, die Daten gelöscht werden. Die genannte Löschung führt zur Sperrung der Daten, von denen nur diejenigen zur Verfügung der Allgemeinen Verwaltungen, Richter und Gerichte aufbewahrt werden dürfen, um mögliche, aus der Verarbeitung entstandene Haftungen innerhalb ihrer Verjährungsfrist zu bearbeiten. Nach Ablauf der genannten Frist werden die Informationen gelöscht.

Zu Informationszwecken werden nachstehend die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen der Informationen im Zusammenhang mit den verschiedenen Sachgebieten zusammengefasst:

DOKUMENTFRISTGESETZLICHER RAHMEN
Arbeitsrechtliche oder Sozialversicherungsunterlagen 4 Jahre Art. 21 der Königlichen Gesetzesverordnung 5/2000 vom 4. August 2000, durch die der überarbeitete Text des Gesetzes über Verstöße und Sanktionen in der Sozialordnung verabschiedet wurde.
Buchhalterische und steuerliche Unterlagen für Handelszwecke 6 Jahre Art. 30 Handelsgesetzbuch
Buchhalterische und steuerliche Unterlagen für Steuerzwecke 4 Jahre Art. 66 bis 70 Allgemeines Steuergesetz
Zugangskontrolle zu Gebäuden 1 Monat Anordnung 1/1996 der AEPD (spanische Datenschutzbehörde)
Videoüberwachung 1 Monat Anordnung 1/2006 der AEPD Organgesetz 4/1997


Navigationsdaten

In Bezug auf die Navigationsdaten, die über die Website verarbeitet werden können, wenn der Vorschrift unterworfen Daten erfasst werden, wird empfohlen, die auf unserer Website veröffentlichten Cookie-Richtlinien zu konsultieren.


Rechte der betroffenen Personen

Die Vorschrift in Bezug auf den Schutz personenbezogener Daten gewährt den betroffenen Personen oder Inhabern der Daten, Website-Nutzern oder Nutzern von Profilen sozialer Netzwerke von COMERCIAL SALGAR, S.A.U. eine Reihe von Rechten.

Diese Rechte, die den betroffenen Personen zustehen, sind folgende:

  • Zugriffsrecht: Recht, Informationen darüber zu erhalten, ob Ihre Daten Gegenstand der Verarbeitung sind, den Zweck der gerade durchgeführten Verarbeitung, die Datenkategorien, um die es geht, die Empfänger oder Empfängerkategorien, die Aufbewahrungsfrist und die Herkunft der genannten Daten.
  • Recht auf Berichtigung: Recht, die Berichtigung der falschen oder unvollständigen personenbezogenen Daten zu erhalten
  • Recht auf Löschung: Recht, die Löschung der Daten in folgenden Fällen zu erhalten:
    - Wenn die Daten für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind.
    - Wenn ihr Inhaber die Einwilligung zurückzieht.
    - Wenn die betroffene Person der Verarbeitung widerspricht.
    - Wenn sie in Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung gelöscht werden müssen.
    - Wenn die Daten mittels eines Dienstes der Informationsgesellschaft auf Grundlage der Bestimmungen des Art. 8 Abs. 1 der Europäischen Datenschutzgrundverordnung erhalten wurden.
  • Widerspruchsrecht: Recht, einer bestimmten, auf der Einwilligung der betroffenen Person beruhenden Verarbeitung zu widersprechen.
  • Recht auf Einschränkung: Recht, die Einschränkung der Datenverarbeitung zu erhalten, wenn einer der folgenden Fälle eintritt:
    - Wenn die betroffene Person die Richtigkeit der personenbezogenen Daten innerhalb einer Frist, die es dem Unternehmen ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen, bestreitet.
    - Wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist und die betroffene Person der Löschung der Daten widerspricht.
    - Wenn das Unternehmen die Daten nicht mehr für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, benötigt, aber die betroffene Person sie zum Zwecke der Erhebung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen benötigt.
    - Wenn die betroffene Person sich der Verarbeitung widersetzt, während geprüft wird, ob die berechtigten Gründe des Unternehmens Vorrang vor denen der betroffenen Person haben.
  • Recht auf Übertragbarkeit: Recht, die Daten in strukturierter, allgemein gebräuchlicher und maschinenlesbarer Form zu erhalten und sie an einen anderen von Ihnen benannten Datenverantwortlichen weiterzuleiten, wenn:
    - Die Verarbeitung auf der Einwilligung beruht.
    - Die Verarbeitung in automatisierter Form durchgeführt wird.
  • Recht, eine Beschwerde bei einer zuständigen Kontrollbehörde einzureichen.

Die betroffenen Personen können die angegebenen Rechte durch schriftliche Kontaktaufnahme mit COMERCIAL SALGAR, S.A.U. und an folgende Adresse geschickt ausüben: Carretera de Logroño, Km. 9,500 50011 Saragossa (Saragossa) und in der Betreffzeile das Recht, das Sie ausüben wollen, angeben.

In diesem Sinne wird COMERCIAL SALGAR, S.A.U. Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten und die in der Datenschutzregelung vorgesehenen Fristen berücksichtigen.


Sicherheit

Die von COMERCIAL SALGAR, S.A.U. ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen sind jene geforderten gemäß Art. 32 der Datenschutzgrundverordnung. In diesem Sinne hat COMERCIAL SALGAR, S.A.U. unter Berücksichtigung des Standes der Technik, der Anwendungskosten und der Beschaffenheit, des Anwendungsbereichs, des Kontextes und der Zwecke der Verarbeitung sowie der wechselnden Wahrscheinlichkeits- und Gefährlichkeitsrisiken für die Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen, die geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen, um das der vorhandenen Gefahr angemessene Sicherheitsniveau zu gewährleisten, eingerichtet.

Auf jeden Fall hat COMERCIAL SALGAR, S.A.U. geeignete Mechanismen implementiert, um:

  1. Ständig Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Verarbeitungssysteme und -dienste zu gewährleisten.
  2. Die Verfügbarkeit und den Zugang zu den personenbezogenen Daten bei einem physischen oder technischen Zwischenfall schnell wiederherzustellen..
  3. Regelmäßig die Wirksamkeit der implementierten technischen und organisatorischen Maßnahmen zu überprüfen, bewerten und einzuschätzen, um die Sicherheit der Verarbeitung zu gewährleisten.
  4. Die personenbezogenen Daten gegebenenfalls zu pseudonymisieren oder zu verschlüsseln.